Baggerarbeiten

Kabelverlegearbeiten

Teilauszug aus unserem Fuhrpark

Bauen mit Horizont und Tiefgang

WERNER KLOTHEN TIEF- UND STRASSENBAU GMBH

Böschungsbefestigung - Regenüberlaufbecken

WERNER KLOTHEN TIEF- UND STRASSENBAU GMBH

Werner Klothen - Tief-u.Straßenbau GmbH   August-Thyssen-Str. 7 - 52511 Geilenkirchen
02451 - 48278-0

Historie

Werner Klothen, begeisterter Baggerfahrer und Tiefbauer, wagte am 7. September 1983 im Alter von 23 Jahren, unter Zuhilfenahme eines gebrauchten Baggerladers als 1-Mann-Betrieb in Heinsberg-Aphoven, den Start in die Selbständigkeit. Damit hatte er sich einen Jugendtraum erfüllt.

In den ersten 5 Jahren arbeitete er überwiegend im Tagelohn für die Tief- und Rohrleitungsbaufirma seines früheren Arbeitgebers. Während dieser Zeit wuchs seine kleine Firma auf 7 Mitarbeiter an. Auch der Fuhr- und Gerätepark erweiterte sich dementsprechend.

Von nun wurden ihm auch immer mehr Bauobjekte, die er komplett eigenverantwortlich abwickeln sollte, übertragen. Durch seine zuverlässige, flexible und unkomplizierte Art erweiterte sich der Kundenkreis jetzt auch auf andere namhafte größere Baufirmen, Energieversorger, Architekten sowie Privatkunden. Bis 1998 wuchs die Belegschaft der Firma auf 17 Mitarbeiter und Aushilfen an.

Die Aufgabenbereiche erstreckten sich jetzt auf den erdverlegten Rohrleitungs- und Kabelbau, die Herstellung und das Sanieren von Kanalhausanschlüssen, Freilegen und Isolieren von feuchten Kellerwänden, Herstellen von Versickerungsanlagen speziell auf engstem Raum sowie Einfahrten und Hofbefestigungen.

Am 21. November 2001 wurde die Werner Klothen Tief- und Straßenbau GmbH gegründet. Im Mai 2005 wurde der Betrieb in den neu erstellten Bauhof mit Werkstatt und Büros von Aphoven in das Gewerbegebiet in Geilenkirchen-Niederheid verlegt.

Kai Klothen, Sohn des Firmeninhabers, startete seine Ausbildung zum Straßenbauer bei der Firma Frauenrath in Heinsberg. Im Juni 2007 beendete er diese mit der Auszeichnung zum 1. Innungssieger. Im Alter von 20 Jahren, legte er im Juli 2008 die Prüfung zum Straßenbauermeister vor der Handwerkskammer in Dortmund ab. Im April erfolgte dann noch die Prüfung zum Betriebswirt HWK vor der Handwerkskammer in Köln. Seitdem ist er im väterlichen Betrieb als Technischer Leiter tätig. Vor diesem Hintergrund ist die Zukunft des Betriebs gesichert.

 zurück

Aktuell

Große Spende statt Weihnachtsgeschenke

Große Spende statt Weihnachtsgeschenke

Wie im vergangenen Jahr möchten wir Gutes tun und für...


Zertifikate

Qualifikation „Meisterhaft 4-Sterne“ der deutschen Bauwirtschaft